LPV
Prignitz-Ruppiner Land
e.V.

Alle Nachrichten

von Tabea Kannenberg

Wr starten mit einer Vogelwanderung und anschließend stellt sich das Natura-2000-Team vor.

von Tabea Kannenberg

In Banzendorf findet am 12. Mai 2024 um 6 Uhr eine Vogelwanderung mit Bernd Ewert statt. Treffpunkt ist der Hundeplatz am Ortsausgang.

von Tabea Kannenberg

Am 4. Mai 2024 laden wir herzlich zu einer Vogelstimmenwanderung mit Bernd Ewert vom NABU Kreisverband Neuruppin e.V. ein. Die Wanderung beginnt um 6 Uhr im Flächenpool Großzerlang. Treffpunkt ist die Kirche!

von Tabea Kannenberg

Die Mitglieder des Landschaftspflegeverbandes (LPV) Prignitz-Ruppiner Land e.V. verfolgen die seit dem 1. April gültige Cannabis-Legalisierung mit Interesse. Diese Region im Nordwesten Brandenburgs ist seit 2023 das Hauptanbaugebiet für Nutzhanf in Deutschland. Fasern des Nutzhanf werden in der Textilbranche verwendet. Die Stängel der Pflanze kommen als Bau- und Dämmstoff zum Einsatz.

von Tabea Kannenberg

Die Baufachtagung zum Thema Nutzhanf war ein voller Erfolg. Es drehte sich alles um den gefragten, krisensicheren Baustoff.

von Tabea Kannenberg

Wir laden zu einer Baufachtagung mit Workshops rund um das Thema "Nutzhanf als Baustoff" ein. Die Tagung findet in Wittstock statt.

von Tabea Kannenberg

Schon jetzt möchten wir euch zum diesjährigen Landwirtschaftstag im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land einladen. Zu hören sind Vorträge rund um die Themen Gemeindwohlzertifizierung, Fördergelder, nachhaltige Rohstoffe und einige mehr. Das vollständige Programm findet ihr im Beitrag. Einfach weiter lesen...

von Tabea Kannenberg

Am 22. Oktober sind wir mit einem Stand auf dem Tourismustag auf dem Wittstocker Amtshof zu finden. Wir stellen dort das Hanfprojekt sowie das Projekt "Natur im Garten" vor. Ihr findet uns von 10 - 15 Uhr im Amtshof (Auf der Freiheit 10 in Wittstock). Wir freuen uns auf viele Gäste!

von Jan Paki

Rund 40 Interessierte und Akteure fuhren am 6.9.2023 mit dem Bus zu fünf Hanfschlägen in Heiligengrabe, Blumenthal, Grabow, Gottberg und Braunsberg. Wir wollten wissen, wie gut der Winter-Hanf an diesen Standorten bisher gewachsen ist. Kurz gesagt gab es große Unterschiede im Aufwuchs und im Bestand. Interessant natürlich welches Feld wie bearbeitet und gedüngt wurde.

von Jan Paki

in den vergangenen Jahren haben wir jährlich einen Hanf-Feldtag organisiert, der auf einem Agrarbetrieb mit Hanfanbau stattfand und regelmäßig auf ein großes Interesse stieß. Um Unterschiede von Anbauverfahren für Hanf besser beurteilen zu können, bieten wir in diesem Jahr statt eines stationär orientierten Feldtages eine Busexkursion an, in der wir verschiedene Flächen im Landkreis OPR anfahren, um die Hanfbestände und die dahinterstehenden Anbauverfahren zu besichtigen.

Zurück

Zurück

Logo Easy Verein Logo Stiftung
LPV Prignitz-Ruppiner Land e.V.
03394 – 41 99 747
Bahnhofstr. 1
16909 Wittstock