Vor-Ort-Fachveranstaltung zur Grünlandbewirtschaftung

von Jan Paki

Vor-Ort-Fachveranstaltung zur Grünlandbewirtschaftung

Die meisten Moore in Brandenburg sind entwässert, wodurch hohe Treibhausgasemissionen entstehen. Eine klimafreundliche und nachhaltige Nutzung der Moorböden bedeutet für die Landwirtschaft eine Umstellung auf höhere Wasserstände. Es braucht neue Ansätze für eine angepasste Landnutzung sowie die Unterstützung landwirtschaftlicher Unternehmen bei der betrieblichen Anpassung und Vermarktung der Produkte. Für die Grünlandbewirtschaftung auf diesen Böden ist es eine große Herausforderung, in der Ernte ausreichend trockenes Heu zu gewinnen. Die Heutrocknung ist eine Möglichkeit, damit die Erträge für weitere Anwendungen geeignet bleiben.

Wir möchten Sie hiermit herzlich zu einer Veranstaltung zum Thema Heutrocknung auf dem Naturland Betrieb von Rüdiger Pöhl einladen. Herr Pöhl bewirtschaftet Grünlandflächen im Temnitztal auf Moorstandorten, hat eine Trocknungsanlage und ist bereit, seine Erfahrungen mit uns teilen. Wir wollen diese Gelegenheit nutzen, um gemeinsam ins Gespräch zu kommen und weitere Lösungsansätze gemeinsam zu diskutieren.

Da die Teilnehmerzahl aufgrund der Coronapandemie begrenzt ist, bitten wir um eine vorherige Anmeldung bei A. Bergmann: 0151-26694837.

Datum: 1. März 2022, 13.00 bis 15.30 Uhr
Ort: Dorfstr. 74, 16845, Gottberg, auf dem Naturland Betrieb von Rüdiger Pöhl
(www.naturland.de).

Weitere Einzelheiten zum Tagesablauf und Organisation finden sich im angehängten PDF-Dokument.

Zurück

Zurück

Logo Stiftung
LPV Prignitz-Ruppiner Land e.V.
03394 41 99 747
Kirchplatz 12
16909 Wittstock